08Dez

Wohnungsknappheit nimmt deutschlandweit zu

Wohnungsknappheit nimmt deutschlandweit zu München Berlin Hamburg Mietpreisbremse

Dass die Wohnungsknappheit in Deutschland immer weiter voranschreitet, zeigt eine Analyse des CBRE-Empirica-Leerstandindex von 2015.

So kommt das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) auf eine Leerstandsquote von 4,5%. Das ist ein Minus von drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die wenigsten Wohnungen stehen demnach in den Metropolstädten – wie München, Berlin oder Hamburg – zur Verfügung.

Die derzeitige Entwicklung zeigt, dass die Großstädte weiter wachsen und in ländlichen Regionen immer weniger Menschen leben.

Fakt ist, dass nur durch gezielte Wohnungspolitik in Ballungszentren Wohnraum geschaffen wird und somit die Mieten bezahlbar bleiben. Das Instrument „Mietpreisbremse“ zur Regulierung der Mieten ist ein Rohrkrepierer.

© Ott Investment AG, 12/2016, „Wohnungsknappheit nimmt deutschlandweit zu

Über Rainer Ott

Rainer Ott ist Vorstand der Ott Investment AG in Schlüsselfeld. Als Fachbuchautor ("Mit Immobilien mehr verdienen") machte er sich in den vergangenen Jahren einen Namen. Viele Interviews für namhafte Zeitschriften folgten. Weitere Infos finden Sie hier Rainer Ott
Dieser Beitrag wurde unter Eigentumswohnungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.