05Jul

Studentenapartments – ein profitables Geschäft

Studentenwohnungen werden zu Mangelware, das belegen aktuelle Studien.

Der Wohnraum in deutschen Großstädten wird immer knapper, besonders  für Studenten gestaltet sich die Suche nach einer geeigneten Bleibe ziemlich schwer. Allein mehr als 60.000 Auslandsstudenten  im Jahr 2009 wählten Deutschlands größte Unistädte als vorübergehende Heimat. Laut neuesten Studien wird es in Deutschland bis 2017 rund 400.000 Mietwohnungen zu wenig geben, die Hälfte davon in Großstädten.

Die Tatsache, dass Studentenwohnungen zu Mangelware werden, erweist sich für Kapitalanlegen als ein profitables Geschäft.
Bezahlbare und gut ausgestattete Studentenwohnungen in zentraler Lage sind in Universitätsstädten äußerst gefragt. Die Studentenbuden genießen den Ruf einer zuverlässigen Anlage, die lukrativer ist als der normale Wohnungsbau. Außerdem haben Hochschüler längst andere Ambitionen als früher. Die Smartmens setzten auf den gehobenen Akademikernachwuchs, der ordnungsgemäß wohnen will.

Besonders beliebt sind hier möblierte Appartements.
Die sind meistens durchschnittlich 18-20 m² groß, komplett eingerichtet mit Pantry-Küche, Tisch, Bad, TV-Kabelanschluss und WLAN. Die Studies müssen nur noch ihr Notebook anschließen.

Ebenfalls schätzen die Investoren die unkomplizierten Mietverhältnisse. Bei Studentenwohnungen ist die Mietdauer meistens voraussehbar. So drohen keine langjährigen Konfrontationen. Vorausgesetzte Angleichungen der Miete können bequem durchgeführt werden, da man hierfür einen Mieterwechsel abwarten kann und nicht jahrelang mit dem gleichen Mieter zu tun hat. Insgesamt sind Studentenwohnungen für Kapitalanleger eine stabile Anlage mit regulären Einnahmen.

Das Konzept der gesondert ausgerichteten Wohnungen für Studenten wird also auch in Zukunft enormen Zuruf erhalten.

Über Rainer Ott

Rainer Ott ist Vorstand der Ott Investment AG in Schlüsselfeld. Als Fachbuchautor ("Mit Immobilien mehr verdienen") machte er sich in den vergangenen Jahren einen Namen. Viele Interviews für namhafte Zeitschriften folgten. Weitere Infos finden Sie hier Rainer Ott
Dieser Beitrag wurde unter Immobilien, Studentenwohnungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar