30Okt

Deutsche schwören aufs Eigenheim als Altersvorsorge

Deutsche schwören auf Eigenheim Altersvorsorge Immobilie Hauskauf

Laut dem aktuellen TNS Trendindikator 2017 ist für die meisten Deutschen die eigen genutzte Immobilie die beste Form der Altersvorsorge. Rund dreiviertel aller Befragten stimmten dieser Auffassung zu. Unter Eigenheimbesitzern ist mit 83 Prozent Zustimmung der Anteil noch höher.

Mehr als jeder zweite Deutsche setze auf Immobilieneigentum, vermeldet der Deutsche Sparkassen- und Giroverband. Damit liege die Immobilie als Altersvorsorge deutlich vor anderen Altersabsicherungen wie Renten- oder Lebensversicherungen.

Die Nutzung der eigenen Immobilie zahle sich schon ab dem ersten Tag aus, da die Eigenheimbesitzer keine Miete mehr zahlen und so auch keine Angst mehr vor Mieterhöhungen haben müssen. Zudem hätten sie mit der eigen genutzten Immobilie die maximale Gestaltungsfreiheit. Bestens aufgestellt ist natürlich derjenige, der zu Rentenbeginn das Eigenheim bereits abbezahlt und sich so alle Darlehensverpflichtungen entledigt hat. Hierzu können Hauskäufer bereits beim Erwerb der Immobilie von zahlreichen staatlichen Fördermodellen Gebrauch machen.

© Ott Investment AG, 10/2017, „Deutsche schwören aufs Eigenheim als Altersvorsorge“, Quelle: LBS

Über Rainer Ott

Rainer Ott ist Vorstand der Ott Investment AG in Schlüsselfeld. Als Fachbuchautor ("Mit Immobilien mehr verdienen") machte er sich in den vergangenen Jahren einen Namen. Viele Interviews für namhafte Zeitschriften folgten. Weitere Infos finden Sie hier Rainer Ott
Dieser Beitrag wurde unter Eigentumswohnungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.