07Mai

BFW Investorengespräch „Studentisches Wohnen in Deutschland“ zeigt Lösungen

BFW Investorengespräch Studentisches Wohnen in Deutschland zeigt Lösungen mit Rainer Ott

Im April 2013 fand  mit dem Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer in Berlin eine Expertenrunde zum Thema „Studentenwohnungen in Deutschland“ statt, zu der auch der Vorstand der Ott Investment AG – Rainer Ott – eingeladen wurde.
In dieser Runde konnten Teilnehmer der freien Wirtschaft sowie Studentenvertreter den Politikern mitteilen, welche Schritte unternommen werden müssen, dem Mangel an Studentenwohnungen besser zu begegnen.

Im Nachfolgenden lesen Sie dazu die Pressemitteilung des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen:
♦ Bundesbauminister Ramsauer und BFW-Präsident Rasch diskutieren mit Praktikern
♦ Studentisches Segment braucht zielgruppenspezifische Baurechtserleichterungen

Berlin, 26. April 2013 –  Die angespannte Wohnsituation von Studierenden in Deutschland wird aktuell breit diskutiert. Auch Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer, der einen Runden Tisch zum Studentischen Wohnen initiiert hat, beteiligt sich maßgeblich an diesem Dialog. Auf einem vom BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen organisierten Investorengespräch hat er sich mit Praktikern, die in diesem Segment tätig sind, ausgetauscht.

Über 55 Teilnehmer waren bei dem Investorengespräch „Studentisches Wohnen in Deutschland“ vertreten. Neben Investoren, Entwicklern und Bauträgern sowie Architekten und Stadtplanern nahmen auch Vertreter aus dem Bundesbauministerium, der Bundesanstalt für Immobilienangelegenheiten (BImA), dem Deutschen Studentenwerk und dem Freien Zusammenschluss von StudentInnenschaften am Dialog teil.

„Wir benötigen zurzeit mindestens 70.000 zusätzliche Unterkünfte für Studierende. Auch in den kommenden Jahren wird es eine große Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum geben. Daher begrüße ich das wachsende Engagement privater Investoren sehr. Die vorgestellten Praxisbeispiele beeindrucken durch ihre Kreativität und Flexibilität“, so Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer. Er werde weiterhin den intensiven und praxisnahen Dialog mit den Ländern, Kommunen und Verbänden fortführen. Die Ergebnisse werden auch Gegenstand seines nächsten Runden Tisches zum studentischen Wohnen im Juni sein.

„Es geschieht weit mehr, als allgemein bekannt ist. Bundesweit gibt es nicht nur interessante Neubauprojekte, sondern auch zahlreiche Umbau- und Umwidmungsprojekte mit Blick auf eine Nachnutzung bei sich verändernden Märkten. Am Beispiel der Studierenden zeigt sich aber auch, dass ebenso Auszubildende, Berufsanfänger, junge Familien sowie Rentner in gleicher Weise betroffen sind und mehr preiswerten Wohnraum insbesondere in den Ballungszentren benötigen“, sagte Walter Rasch, Präsident des BFW Bundesverband Freier Immobilien und Wohnungsunternehmen. Es sei daher sehr erfreulich, dass die vorgestellten Projektbeispiele zum studentischen Wohnen auch das Thema der Nutzermischung einbeziehen oder einfache Umbaumaßnahmen für spätere Nutzergruppen ermöglichen.

Die abschließende Diskussion zeigte, dass beschleunigte Baugenehmigungsverfahren und eine Liegenschaftsvergabe an die besten Projekte und nicht an den Höchstbietenden notwendig sind. Auch Fördermittel der Länder und des Bundes würden mehr Dynamik in das Segment bringen.

„Das Ergebnis des Investorengesprächs werden wir als baupolitische Forderungen der privaten Immobilienwirtschaft formulieren und in die aktuelle BFW-Studie „Studentisches Wohnen in Deutschland“ einbringen. Auf der Pressekonferenz zum Deutschen Immobilien Kongress 2013 am 16. Mai werden wir diese der Öffentlichkeit präsentieren“, verriet Rasch am Ende der Veranstaltung.

Investorengespräch Bundesbauminister Ramsauer Bauträger Investoren und Rainer Ott Ott Investment AG

Bild oben: Dr. Peter Ramsauer im Gespräch mit Bauträgern, Investoren, Studentenvertretern
Rainer Ott Ott Investment AG im Gespräch mit Dr Peter Ramsauer und Investoren
Bild oben: Rainer Ott von der Ott Investment AG in der Expertenrunde „Studentisches Wohnen in Deutschland“

Link zu: Studentenwohnungs-Angebote

 

Über Rainer Ott

Rainer Ott ist Vorstand der Ott Investment AG in Schlüsselfeld. Als Fachbuchautor ("Mit Immobilien mehr verdienen") machte er sich in den vergangenen Jahren einen Namen. Viele Interviews für namhafte Zeitschriften folgten. Weitere Infos finden Sie hier Rainer Ott
Dieser Beitrag wurde unter Finanzmarkt, Presse, Studentenwohnungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu BFW Investorengespräch „Studentisches Wohnen in Deutschland“ zeigt Lösungen

  1. Pingback: Studentenwohnungen Deutschland - Investoren-Gespräch mit Bundesbauminister Ramsauer | Studentenwohnungen-Blog

Schreibe einen Kommentar