17Okt

70 Prozent der Immobilienkredite können widerrufen werden

70 Prozent Immobilienkredite widerrufen Widerruf Verbraucherzentrale Immobilien Kredit Zinsen

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat 600 Verträge für Immobilienkredite überprüft. Dabei stellte sie heraus, dass Kunden in rund 70 Prozent aller Fälle nicht ordnungsgemäß über ihr Widerrufsrecht belehrt wurden. Dieser Fehler ermöglicht vielen Kreditnehmern, dass sie nicht nur während der üblichen 14-tägigen Widerrufsfrist den laufenden Vertrag widerrufen können, sondern auch noch Jahre später.

Somit können Kunden, die vor einigen Jahren bereits ein langfristiges Darlehen mit beispielsweise fünf Prozent Zinsen aufgenommen haben, nun zu einem Darlehen mit besseren Konditionen von zum Beispiel zwei Prozent wechseln. Dieser Wechsel kann entweder bei dem bisherigen oder zu einem anderen Anbieter geschehen. Auch die bei Bestehen eines Kündigungsrechtes übliche Vorfälligkeitsentschädigung an das Kreditinstitut würde in diesem Fall entfallen. Doch aufgepasst:
Ein Widerruf birgt auch Pflichten oder kann gar als teure Angelegenheit vor Gericht enden.

Wer seinen Vertrag widerruft, muss den noch offenen Kreditbetrag innerhalb 30 Tagen an die Bank zurückzahlen. Sollte dies nicht geschehen oder nicht möglich sein, droht eine Zwangsversteigerung oder der Verlust der Immobilie. Kreditnehmer müssen daher bereits im Vorfeld klären, wie sie die restliche Kreditsumme aufbringen. Entweder aus eigenen Mitteln oder über einen neuen Kredit. Bei einer Anschlussfinanzierung sollte jedoch beachtet werden, dass einige Banken diese verweigern, wenn der vorherige Kredit durch einen Widerruf aufgehoben wurde.

Es gab bereits auch Fälle, die vor Gericht endeten, da einige Geldinstitute den Widerruf nicht annahmen. Der Gang vor Gericht kann dabei schnell in einem finanziellen Fiasko enden, da beispielsweise bei einer Restkredithöhe von 130.000 Euro die Prozesskosten allein in erster Instanz über 13.000 Euro betragen. Auch ob ein Widerruf nach einer Tilgung noch erlaubt ist, bewerteten die Gerichte bisher unterschiedlich. Selbst seitens des Bundesgerichtshofes konnte diesbezüglich noch keine Entscheidung getroffen werden, da in einem Verfahren sich beide Seiten noch vor dem Urteil einigten. Das Verfahren wurde daraufhin eingestellt.

© Ott Investment AG, 10/2015, „70 Prozent der Immobilienkredite können widerrufen werden“

Über Rainer Ott

Rainer Ott ist Vorstand der Ott Investment AG in Schlüsselfeld. Als Fachbuchautor ("Mit Immobilien mehr verdienen") machte er sich in den vergangenen Jahren einen Namen. Viele Interviews für namhafte Zeitschriften folgten. Weitere Infos finden Sie hier Rainer Ott
Dieser Beitrag wurde unter Eigentumswohnungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar