16 Nov

Pflegezentrum „An der Elbe“ Magdeburg

Pflegezentrum An der Elbe Magdeburg Pflegeheim Kapitalanlage Blog Artikel Pflegegrad

Magdeburg ist eine Großstadt mit ca. 240.000 Einwohnern. Die Themen „Pflege“ und „stationäre Pflegeeinrichtungen“ sind derzeit aktuell wie nie. Das liegt vor allem daran, dass der Anteil der vollstationären Pflegebedürftigen deutlich über dem Landesdurchschnitt liegt.

Statistiken zufolge gibt es in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts bereits mehr als 6.700 Pflegebedürftige. Allerdings stehen nur rund 3.000 Pflegeplätze zur Verfügung. Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen wird auch in Zukunft steigen. Man rechnet bis 2060 mit einer Zunahme um 19 Prozent. Dies bedeutet, dass in Magdeburg und Umgebung sowohl heute als auch künftig ein großer Bedarf an Betreuungsplätzen für pflegebedürftige Menschen besteht.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Pflegeimmobilien | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar
02 Nov

Deutschlands Immobilien europaweit am begehrtesten

Deutschland Immobilien Europa begehrt Wohnungen EU Austritt

Immobilien in Deutschland gelten zunehmend als attraktives Investment. Dies kam nun bei einer aktuellen Studie zutage. Dabei profitiere Deutschland auch vom EU-Austritt Großbritanniens.

Eine Untersuchung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC, die in Zusammenarbeit mit dem Urban Land Institute erstellt wurde, zeigt auf, dass Deutschland europaweit der Top-Standort für Immobilieninvestitionen ist. Laut der Studie wurden in den vergangenen zwölf Monaten 68 Milliarden Euro in deutsche Immobilien investiert. Dies ist eine satte Steigerung. Im Vorjahr betrug das Investitionsvolumen noch 54 Milliarden Euro.

Das deutliche Plus ist vor allem auf zwei Punkte zurückzuführen: Erstens gelten deutsche Städte europaweit zu den Metropolen mit dem größten Entwicklungspotenzial. Dabei liegen mit Berlin, Frankfurt, München und Hamburg gleich vier deutsche Städte in den Top-6-Standorten mit den besten Investitions- und Entwicklungspotenzialen 2018.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Eigentumswohnungen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar
30 Okt

Deutsche schwören aufs Eigenheim als Altersvorsorge

Deutsche schwören auf Eigenheim Altersvorsorge Immobilie Hauskauf

Laut dem aktuellen TNS Trendindikator 2017 ist für die meisten Deutschen die eigen genutzte Immobilie die beste Form der Altersvorsorge. Rund dreiviertel aller Befragten stimmten dieser Auffassung zu. Unter Eigenheimbesitzern ist mit 83 Prozent Zustimmung der Anteil noch höher.

Mehr als jeder zweite Deutsche setze auf Immobilieneigentum, vermeldet der Deutsche Sparkassen- und Giroverband. Damit liege die Immobilie als Altersvorsorge deutlich vor anderen Altersabsicherungen wie Renten- oder Lebensversicherungen.

Die Nutzung der eigenen Immobilie zahle sich schon ab dem ersten Tag aus, da die Eigenheimbesitzer keine Miete mehr zahlen und so auch keine Angst mehr vor Mieterhöhungen haben müssen. Zudem hätten sie mit der eigen genutzten Immobilie die maximale Gestaltungsfreiheit. Bestens aufgestellt ist natürlich derjenige, der zu Rentenbeginn das Eigenheim bereits abbezahlt und sich so alle Darlehensverpflichtungen entledigt hat. Hierzu können Hauskäufer bereits beim Erwerb der Immobilie von zahlreichen staatlichen Fördermodellen Gebrauch machen.

© Ott Investment AG, 10/2017, „Deutsche schwören aufs Eigenheim als Altersvorsorge“, Quelle: LBS

Veröffentlicht unter Eigentumswohnungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar
27 Okt

Die Deutschen lieben Immobilien

Die Deutschen lieben Immobilien

Laut des Vermögensbarometers setzen viele Deutsche immer mehr auf Immobilien als Altersvorsorge. Besonders das Eigenheim wird in Zeiten historischer Niedrigzinsen immer beliebter. Lebensversicherungen hingegen brechen ein.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat entschieden, ihr Anleihekaufprogramm bis September 2018 zu verlängern – wenn auch ab Januar 2018 das monatliche Ankaufvolumen mit „nur“ noch 30 Mrd. Euro die Hälfte der bisherigen Investitionssumme beträgt.

Ebenso wurde entschieden, dass die Leitzinsen weiter auf dem momentan niedrigen Niveau verharren. Dies bedeutet für Sparer, sie bekommen weiterhin für ihr bei der Bank hinterlegtes Vermögen keine nennenswerten Zinsen. Kein Wunder also, dass immer mehr ihr Geld in anderweitige Anlagemöglichkeiten investieren. Hoch im Kurs stehen dabei Immobilien.

Wohnungen und Häuser konnten dabei ihre Attraktivität binnen der letzten zehn Jahre deutlich steigern. Über 50 Prozent der Deutschen hält mittlerweile die Immobilie für das beste Mittel zum Vermögensaufbau.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Eigentumswohnungen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar
19 Okt

Immobilienmarkt im Osten boomt

Immobilienmarkt Osten boomt Dachausbau Studie

Der Osten der Republik ist wieder attraktiver geworden: Neue Jobs, eine hohe Lebensqualität, eine jüngere Bevölkerung. Aus diesen Gründen zieht es immer mehr Menschen in die neuen Bundesländer. Dies hat jedoch auch Auswirkungen auf den Immobilienmarkt. Mieten und Kaufpreise haben seit 2012 deutlich angezogen.

Noch vor kurzem galt Ostdeutschland in vielerlei Hinsicht als unattraktiv: Überdurchschnittliche Arbeitslosenquote, niedrige Geburtenzahlen und eine hohe Alterung sorgten für Abwanderung und damit für massig Leerstand. Dadurch fielen die Preise auf dem Immobiliensektor.

Doch vom anhaltenden Wirtschaftsboom profitiert nun auch der Osten. Die Arbeitslosenzahlen sinken – teilweise sogar sehr rapide. Dies wirkt sich positiv auf die Einwohnerzahlen aus: Immer mehr Bürger aus dem Westen sowie dem Ausland lassen sich im Osten nieder. Dadurch steigt die Nachfrage nach Wohnimmobilien, was wiederum zu steigenden Mieten und Kaufpreisen führt. Diese sind seit 2012 teilweise explosionsartig in die Höhe geschnellt.

Eine Studie, die 27 ostdeutsche Groß- und Mittelstädte untersuchte, kam zu dem Ergebnis, dass der Aufwärtstrend nicht nur für beliebte Städte wie Berlin oder Leipzig gelte, „sondern auch in Greifswald oder Waren an der Müritz“ spürbar sei. Das Fazit der Analyse: „Alle im Rahmen dieser Studie untersuchten Städte sind Zuzugsgewinner.“ Zweistellige Leerstandsraten gehören zumeist der Vergangenheit an.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Eigentumswohnungen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar
12 Okt

Bayern: So viele Studenten gab‘s noch nie

Bayern So viele Studenten gab es noch nie Campus Wintersemester Universität

Zu Beginn des Wintersemesters sind rund 390.000 Studenten an den bayerischen Universitäten und Hochschulen eingeschrieben – ein neues Rekordhoch! Dies sind rund zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Erstsemester stieg um fünf Prozent auf 77.000. Um das Bundesland noch attraktiver für Studenten zu machen, sind weitere Projekte in Planung. Unter anderem soll in Augsburg eine Uniklinik errichtet, sowie in Nürnberg eine Landesuniversität gebaut werden.

Ein weiteres großes Projekt wird die Errichtung eines Hochschulcampus in Kulmbach. Dort soll eine Fakultät für Lebensmittel und Gesundheit als Teil der Universität Bayreuth entstehen. Begünstigt durch eine Zusammenarbeit der medizinischen Fakultät Erlangen und der Universität Bayreuth entsteht zudem in den kommenden Jahren ein Medizincampus Oberfranken in Bayreuth.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Studentenwohnungen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar
24 Sep

Laut Gericht: Mietpreisbremse verstößt gegen Verfassung

Gericht Mietpreisbremse verstösst gegen Verfassung Heiko Maas SPD

Begriffe wie Soziale Gerechtigkeit und Gleichheit sind derzeit in aller Munde. Faire Löhne, angemessene Renten und bezahlbare Mieten sind hierbei nur wenige von vielen Beispielen. Zumindest bei letzterem kam nun mehr oder weniger unfreiwillig Bewegung ins Spiel. Das Berliner Landgericht beschloss unlängst, dass die 2015 eingeführte Mietpreisbremse verfassungswidrig sei, da sie gleich mehrfach gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoße. Über eine definitive Entscheidung der Verfassungsgemäßheit müsse jedoch das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe bestimmen.

Vorausgegangen ist ein Streitfall, in dem eine Mieterin von ihrem früheren Vermieter die ihrer Ansicht nach zu viel entrichtete Miete zurückforderte. Dabei berief sie sich auf die Mietpreisbremse. Laut diesem Gesetz dürfen Vermieter bei einer Neuvermietung nicht mehr als 10 Prozent der ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen. Ausnahmen gibt es jedoch.

Das Berliner Landgericht findet nun aber, dass die Mietpreisbremse nicht verfassungskonform sei. Die Mietendeckelung verstoße nach Ansicht des Gerichts gleich in mehrerlei Hinsicht gegen den Gleichheitsgrundsatz und würde „in verfassungswidriger Weise in das Recht der Mietvertragsparteien“ eingreifen. So würden Vermieter in unterschiedlichen Städten ungleich behandelt. Vermieter in München würden beispielsweise um bis zu 70 Prozent mehr Vergleichsmiete erhalten als Vermieter in Berlin.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Eigentumswohnungen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar
13 Sep

Studenten: Kosten für WG-Zimmer sprengt Bafög-Pauschale deutlich

Uni Stadt Studenten Miete Kosten teuer Wohnung

Jeder angehende Student träumt wohl von ihr: die eigene Wohnung. Doch alle Träumereien verpuffen wohl spätestens, wenn es auf die finale Suche nach einer geeigneten Wohnung geht. Nicht nur, dass kleine Wohnungen in Groß- und Universitätsstädten kaum bis gar nicht zu haben sind, sondern auch, dass der harte Konkurrenzkampf und das niedrige Angebot kräftig an der Preisschraube drehten. Für viele bleibt da meist nur die Notlösung: ein Zimmer in einer WG.
Doch auch hier sind die Mieten gewaltig gestiegen, sodass in fast allen Fällen Bafög allein nicht mehr ausreicht, um die Wohnkosten zu decken.

Das Moses Mendelssohn Instituts (MMI) hat in Zusammenarbeit mit dem Immobilienportal WG-Gesucht.de eine Untersuchung durchgeführt, in der sie die Wohnkosten für ein WG-Zimmer für Studenten im bundesweiten Durchschnitt errechneten. Das Ergebnis: 353 Euro müssen Studenten durchschnittlich im Monat für einen Platz in einer WG berappen (Vorjahr 349 €).

Noch dicker kommt es für Studenten, die eine eigene Wohnung in ihrer Hochschulstadt beziehen möchten. Die höhere Nachfragekonkurrenz führt teilweise zu erheblichen Preisaufschlägen im Vergleich zu einem WG-Zimmer. Auch Studierende die von außerhalb kommen und an ihrem Studienort noch nicht vernetzt sind, haben oft keine Chance, an günstigen Wohnraum zu kommen.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Studentenwohnungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar
12 Aug

Seniorenpflegeheim in Leimen dringend benötigt

Seniorenpflegeheim Leimen bei Heidelberg Altenpflegeheim Ott Zinsen Blog

Wie auch bei klassischen Wohnimmobilien hinkt der Bestand an Pflegeimmobilien dem Bedarf deutlich hinterher. Nicht flächendeckend finden pflegebedürftige Menschen auf Anhieb einen Pflegeplatz, auf den sie dringend angewiesen sind. Dies führt bei einigen Pflegeheimen bereits zu langen Wartelisten.

Um dafür zu sorgen, dass alle Pflegebedürftigen zeitnah einen geeigneten Pflegeplatz finden, müssen viele weitere Pflegeheime entstehen. In den letzten Jahren wurden zwar einige Einrichtungen neu gebaut, doch laut den Pflegeexperten reiche dies noch nicht, um den gewaltigen Bedarf zu decken.

Um weitere Pflegeeinrichtungen verwirklichen zu können, ist der Pflegemarkt auch auf die Investition privater Anleger angewiesen. Die Anleger ihrerseits profitieren durch ihre Investition neben überdurchschnittliche Mietrenditen von einer Immobilie als Kapitalanlage auf dem Wachstumsmarkt „Pflege“.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Pflegeimmobilien | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar
13 Jul

Seniorenresidenz „An der Aue“ Nienhagen

Seniorenresidenz An der Aue Nienhagen Niedersachsen Kapitalanlage

Die Gemeinde Nienhagen gehört zur Metropolregion Hannover-Braunschweig-Wolfsburg-Göttingen, in der rund 3,9 Millionen Menschen leben. Die ca. 60.000 Einwohner große Stadt Celle liegt ebenso nur wenige Minuten entfernt. Damit liegt Nienhagen in einem ausgezeichneten Einzugsgebiet in Niedersachsen.

Das Bundesland muss in den kommenden Jahren, ebenso wie alle anderen Bundesländer, die Herausforderungen des demografischen Wandels meistern. Bis 2030 wird sich die Anzahl der über 65-jährigen bzw. der über 80-jährigen erhöhen, während der Anteil jüngerer Menschen weiter senken wird. Dies ist ein Indiz dafür, dass auch Niedersachsen in den kommenden Jahren auf professionell betriebene Pflegeheime wie die Seniorenresidenz „An der Aue“ in Nienhagen angewiesen sein wird.

Bei dem Pflegeheim handelt es sich um eine bestehende Immobilie, die in den zurückliegenden Jahren stetig ausgebaut worden ist. Kapitalanleger haben hier die Chance, insgesamt 58 Wohneinheiten als Kapitalanlage zu erwerben.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Pflegeimmobilien | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar
11 Jul

„Haus am Wald“ Ganderkesee – Pflegeheim am Waldesrand

Haus am Wald Ganderkesee Pflegeheim Pflegeimmobilie Beschreibung

Die ausgefeilte Architektur des am Waldrand gelegenen Hauses kombiniert die Erfordernisse einer modernen ⇒ Pflegeeinrichtung Ganderkesee mit der Wärme und Gemütlichkeit eines behaglichen Zuhauses.

Darüber hinaus bietet das Haus den Bewohnern eine Menge Abwechslung. Neben einer Vogelvoliere und einem Erinnerungszimmer gibt es ebenso eine Bibliothek. Auch die lichtdurchfluteten Räumlichkeiten sowie die reizvollen Außenbereiche sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Das Haus mit zwei Vollgeschossen und Mansarddach wurde im Jahre 2012 erstellt und fügt sich hervorragend in die umgebende Landschaft ein.

Ihnen als Investor stehen hier insgesamt 56 Pflegeapartments zur Verfügung.
Die Größen der Apartments variieren von ca. 59 qm bis ca. 78 qm (inklusive Gemeinschaftsfläche).  Die Apartments werden als Einzel- und Doppelzimmerzimmerapartments angeboten.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Pflegeimmobilien | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar
10 Jul

Pflegeimmobilie in Neuenkirchen/Schwanewede als Kapitalanlage

Pflegeheim Neuenkirchen Schwanewede Kapitalanlage Geldanlage Zinsen Blog

Östlich der Weser liegt Neuenkirchen an der Grenze zu Bremen. Hier liegt in idyllischer Lage der → Seniorenpark Neuenkirchen auf 3.806 Quadratmetern.

Bis Ende 2018 entsteht an dem bisherigen Haus ein Anbau, wodurch mehr Pflegeplätze zur Verfügung stehen. Nach den Umbauten wird das Haus 92 Pflegebedürftige beherbergen können, die sich auf 79 Wohneinheiten verteilen. Mit dem Betreiber des Pflegeheimes wird ein erfahrener Spezialist in Sachen Pflegeimmobilie zur Verfügung stehen. Beste Voraussetzungen also für eine erfolgreiche Kapitalanlage.

Die Pflegeapartments können von Investoren als Kapitalanlage erworben werden.
Dabei erwirtschaften die bereits bestehenden Wohnungen eine anfängliche Mietrendite von 4,8% p.a., die neu geschaffenen 4,5% p.a. Die Kaufpreise liegen zwischen € 144.980,- bis € 212.330,-.

Veröffentlicht unter Pflegeimmobilien | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar
03 Jul

Ende der Mietpreisbremse? Erste Bundesländer rücken ab

Ende Mietpreisbremse Bundesländer rücken ab Sinnlosigkeit Politik Heiko Maas

2015 wurde die stark umstrittene Mietpreisbremse eingeführt. Während Politik, Mieter und Mieterschutzbunde hofften, dass durch das Instrument die Mietpreise nicht mehr so schnell steigen und Mieten bezahlbar bleiben würden, so warnten Kritiker, dass die Mietpreisbremse nicht viel ausrichten werde, denn nicht überall waren die Voraussetzungen zum Beispiel in Form eines Mietspiegels gegeben. Und wenn doch, dann meist veraltet und nicht auf den neuesten Stand. Zudem befürchteten Experten, dass der Neubau und die Modernisierung unter dem Gesetz leiden. Dennoch hatte sich die große Koalition dazu entschlossen, eine Mietendeckelung mit Ausnahmen einzuführen. Gut 24 Monate später steht das Instrument in den ersten Bundesländern bereits wieder vor dem Aus.

Mit guten Vorsätzen war sie gestartet, doch halten konnte sie nicht, was sie versprach: die Mietpreisbremse. Durch sie sollten Mieten bezahlbar und Mietpreise gedeckelt werden. Für viele Vermieter war es bei einem Mieterwechsel üblich, die Miete für die neuen Mieter stark nach oben zu schrauben, besonders in Ballungsgebieten. Dies sollte durch die Mietpreisbremse gedeckelt werden. So sollten Vermieter bei einer Neuvermietung nicht mehr als 10% der ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen dürfen. Ausgenommen waren nur Vermietungen nach einer umfassenden Sanierung sowie bei Neubauten. Durch die Ausnahmen sollte der Wohnungsneubau und Modernisierungsmaßnahmen nicht gehemmt werden.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Eigentumswohnungen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar
30 Jun

Innenstadtnahes Neubaupflegeheim im Grünen – Seniorenresidenz Menden

Innenstadt Neubau Pflegeheim Seniorenresidenz Menden NRW

Die Anforderungen an Pflegeeinrichtungen sind in den letzten Jahren gewachsen. Nicht nur das Haus sollte modern und ansprechend sein, sondern ebenso die Lage und Ausstattung sollte zeitgemäßen Sichtweisen entsprechend und zeitgleich die Bedürfnisse der Bewohner erfüllen. All dies ist in der neuen Seniorenresidenz Menden gegeben. Diese befindet sich in der gleichnamigen Stadt in Nordrhein-Westfalen, ca. 34 Kilometer südöstlich von Dortmund gelegen.

Das Pflegeheim vereint viele positive Faktoren. Zum einen befindet sich das Haus in einem von viel Grün geprägten Wohnquartier, das aber ebenso innenstadtnah gelegen ist. Ebenso sind die Hönne und der Rothenberg in direkter Nähe.

Das Haus selbst beherbergt 80 Pflegeapartments, die als Einzelzimmer konzipiert sind. Jedes der lichtdurchfluteten Apartments bietet eine stilvolle Einrichtung und verfügt zudem über ein eigenes Badezimmer. Als Treffpunkt für Bewohner und Besucher bietet das Haus zudem eine Dachterrasse und ein in das Pflegeheim integriertes Café.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Pflegeimmobilien | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar
12 Jun

Bald Strafzinsen für Kleinsparer?

Bald Strafzinsen für Kleinsparer Banken Sparkassen Negativzinsen Bankeinlagen Zinsen

Werden die Negativzinsen für Bankeinlagen nun endgültig auch an Kleinsparer weitergegeben? Die Volksbank Reutlingen droht nun Sparer mit Strafzinsen von 0,5 Prozent auf Guthaben auf dem Girokonto und ab 10.000 Euro auch auf Tagesgeldkonten. Ob andere Banken nachziehen, ist ungewiss.

Unser aller Geld ist den Banken nicht mehr willkommen. Anders lässt so manches Instrument der Geldhäuser nicht erklären. War es früher noch so, dass Sparer ihr Geld zur Bank brachten, um dort Zinsen einzustreichen, so müssen sie vielleicht bald selbst Zinsen zahlen, wenn sie ihr Geld auf dem Konto lassen – egal wie hoch der Betrag ist. Grund dafür ist die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Diese schrumpfte in den vergangenen Jahren nicht nur den Leitzins auf ein historisch niedriges Niveau, sondern auch den Einlagezins für Banken. Mittlerweile müssen Banken, die ihr Geld bei der EZB parken, 0,4 Prozent Strafzinsen an die Notenbank zahlen. Ein Verlustgeschäft also. Um nicht noch höhere Strafzinsen zahlen zu müssen, wollen die Banken wohl nun Kunden verschrecken, ihr Geld zu ihnen zu tragen.

Aktuelles Beispiel Volksbank Reutlingen: Laut aktuellem Aushang drohen Sparer, die ihr Geld bei der Bank anlegen, 0,5 Prozent Strafzinsen auf Guthaben auf dem Girokonto sowie ab einem Betrag von 10.000,- Euro auch auf Tagesgeldkonten. Laut der Sprecherin des Geldinstitutes werde dies aktuell jedoch nicht umgesetzt und man verlange keine Negativzinsen von Privatkunden: „Die Änderung im Preisaushang unserer Privatkonten und das Tagesgeldkonto betreffend sind rein prophylaktischer Natur. Sie schaffen lediglich die formalen, rechtlichen Voraussetzungen zum Beispiel für den Fall, dass ein Neukunde eine Million Euro bei uns anlegen will.“ Verbraucherschützer sehen dahinter eine Abschreckungsstrategie.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Finanzmarkt | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar
07 Jun

Pflegeimmobilie in zentraler Lage in Cloppenburg

Pflegeimmobilie in zentraler Lage in Cloppenburg KfW 55 Tilgungszuschuss

Im Laufe des nächsten Jahres wird in der 32.000-Einwohner-Stadt Cloppenburg das Pflegeheim „Pieper-Quartier“ fertiggestellt. Das Pflegeheim entsteht im Zuge einer Neunutzung des Geländes der ehemaligen Fleischwarenfabrik Pieper.

Das Grundstück befindet sich nur wenige hundert Meter von der Innenstadt entfernt. Durch die zentrale Lage befinden sich Geschäfte, Cafés, Ärzte und Apotheken in naher Umgebung.

Doch auch das Pflegeheim selbst hat einiges zu bieten. So wird es großflächige Terrassen und Balkone geben, welche die Bewohner zum Verweilen einladen. Ebenso können Bewohner und Gäste in der lichtdurchfluteten Cafeteria die Zeit gemeinsam verbringen. Darüber hinaus wird es zwei begrünte Innenhöfe geben. Der Südliche wird als Therapiegarten mit vielen Blumen, Gemüse und Kräutern angelegt, während der Nördliche mit Gewässern und Bäumen eher Parkähnlich strukturiert sein wird.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Pflegeimmobilien | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar
11 Mai

Seniorenresidenz Kupferstadt Stolberg

Seniorenresidenz Kupferstadt Stolberg Vermittlung Ott Investment AG Erfahrungen

Die 10 Kilometer östlich von Aachen befindliche Stadt Stolberg liegt in der Nähe des Dreiländerecks Deutschland-Belgien-Niederlande. Die nordrheinwestfälische Stadt verfügt über eine gute Infrastruktur, familienfreundliche Wohngebiete, verschiedenste Kinder- und Schuleinrichtungen und ein breitgefächertes Sport-, Freizeit- und Kulturprogramm. Auch die zahlreichen Naherholungsgebiete und Naturräume machen Stolberg zu einem besonderen Fleckchen Erde.

Doch auch hier macht der demografische Wandel nicht halt: Rund 12.000 der rund 56.000 Einwohner sind bereits über 65 Jahre alt. Laut Prognosen wird sich deren Anzahl bis zum Jahre 2040 nochmals um ein Drittel erhöhen. Ein Bedarf nach Seniorenimmobilien wie der Seniorenresidenz Kupferstadt Stolberg ist also gegeben.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Pflegeimmobilien | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar
10 Mai

Pflegeheim „Heide-Residenz Am Osterfeld“ in Stelle

Pflegeheim Heide Residenz Am Osterfeld Stelle Pflegeimmobilie

Die Region in und um Hamburg ist wohl eine der attraktivsten Standorte Deutschlands. Darunter zählt auch die etwa 20 Kilometer von Hamburg entfernte Gemeinde Stelle.
Der 11.000 Einwohner Ort hat ein beträchtliches Wachstum hinter sich. So wurden 1970 dort noch 7.848 Einwohner notiert.

Doch insbesondere die Nähe zur Metropole Hamburg hat die Attraktivität über die Jahre erhöht, sodass auch künftig von einer weiter steigenden Einwohnerzahl auszugehen ist.

Beste Zukunftsaussichten also für die erfolgreich betriebene Pflegeimmobilie „Heide Residenz Am Osterfeld“ in Stelle. Bei dem Haus handelt es sich um ein zweigeschossiges Gebäude, welches 1996 erbaut wurde. Laut der geoport-Standortanalyse wird die Nachfrage nach professionell betrieben Pflegeimmobilien auch künftig nicht abreißen, denn bis 2035 wird in einem Umkreis von 20 Kilometern von Stelle die Zahl der Pflegebedürftigen um 45,9% zunehmen.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Pflegeimmobilien | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar
09 Mai

Seniorenresidenz „Am Gutshof“ Warstein

Seniorenresidenz am Gutshof Warstein Pflegeappartements Ott Investment AG Erfahrungen

Die zwischen Dortmund und Paderborn befindliche Stadt Warstein dürften wohl den meisten wegen des weltweit bekannten Bieres „Warsteiner“ bekannt sein. Doch die im Landkreis Soest gelegene Kleinstadt bietet weitaus mehr.

Auch landschaftlich ist die Region sehr reizvoll. Die Umgebung ist geprägt von weitläufigen Waldflächen der münsterländischen Parklandschaft und sanften Erhebungen am Rande des Sauerlandes. Warstein bietet alle Annehmlichkeiten einer Kleinstadt mit einer gut ausgebauten Infrastruktur und ist ein Alterswohnsitz mit hoher Lebensqualität.

Gute Bedingungen also für die erfolgreich betriebene Pflegeimmobilie „Am Gutshof“ in Warstein. Bei dem Pflegeheim handelt es sich um eine bestehende Immobilie, die bereits seit 2006 betrieben wird. Auch künftig wird die Nachfrage nach professionell betrieben Pflegeimmobilien im dort gelegenen Landkreis gegeben sein, denn laut Modellrechnungen des Bundeslandes NRW wird sich die Anzahl der Pflegebedürftigen bis 2040 um ca. 50% erhöhen! Darum lassen Sie sich diese ausgezeichnete Chance einer zukunftsorientierten Kapitalanlage nicht entgehen und investieren Sie in ein → Pflegeapartment in der Seniorenresidenz „Am Gutshof“ in Warstein!

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Pflegeimmobilien | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar
27 Apr

Teures Bauland verhindert günstigen Wohnraum

Teures Bauland verhindert günstigen Wohnraum

Eine vom Bundesbauministerium und vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) beauftrage Studie des Instituts Quaestio Forschung & Beratung kam zu dem Ergebnis, dass die horrend steigenden Kaufpreise für Grundstücke den Bau bezahlbarer Wohnungen hemmen. Für die Studie wurde die Neubautätigkeit in fünf Großstädten untersucht sowie Experten aus Wohnungsunternehmen und kommunalen Verwaltungen befragt.

Die lokalen Wohnungsmärkte in den Großstädten Aachen, Dresden, Düsseldorf, Freiburg und Nürnberg wurden für die Studie von den Forschern analysiert. Trotz vieler wohnungspolitischer Aktivitäten reagierten die Wohnungsmärkte an diesen Standorten nur sehr langsam auf die durch den Einwohnerzuwachs bedingte höhere Nachfrage nach Wohnimmobilien.
Im Untersuchungszeitraum von 2014 bis 2016 wurden vor allem kleinere Wohnungsbauprojekte überwiegend im Rahmen der Innenentwicklung realisiert. Dabei entstanden ausschließlich neue Wohnungen in Mehrfamilienhäusern, die in den mittleren und hohen Preissegmenten angesiedelt sind. Preisgünstiger Wohnraum wurde wegen der hohen Grundstückspreise kaum geschaffen. Als Grund für die stark steigenden Grundstückspreise wurden zu wenig Angebot bei zu hoher Nachfrage angeführt.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Veröffentlicht unter Eigentumswohnungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar